Schlagwort: Ideen

  • #93 Ich schwöre

    #93 Ich schwöre

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Kennt man auch als Amtseid Wer kennt es nicht. Kanzler und […]

  • #92 Wenn ich Bundeskanzler wäre – Part 2

    #92 Wenn ich Bundeskanzler wäre – Part 2

    Die Anforderungen an eine lebenswerte Bundesrepublik Deutschland hören nicht auf, deshalb heute der zweite Teil. Aber dies ist alles nur ein kleines Tröpfchen auf einem superheißen Stein. Und wie es bei guten Spannungsbögen nun mal so ist: Das Beste, oder das, was mir am meisten am Herzen liegt, kommt zum Schluss. Grüner Strom wird gefördert […]

  • #91 Wenn ich Bundeskanzler wäre – Part 1

    #91 Wenn ich Bundeskanzler wäre – Part 1

    Ein Gedankenspiel: Nehmen wir einmal an, ich hätte eine Partei gegründet (ich habe wirklich mit dem Gedanken gespielt), würde Bundeskanzler werden, wie würde ich mir eine ideale Bundesrepublik Deutschland vorstellen? Kommen wir kurz auf die Partei zurück. Beim Bundesministerium des Inneren (BMI) nachgeschaut. Man muss nicht viel machen. Satzung ist klar, Vorstand auch, aber es […]

  • #90 Mainstreammedien auf Titanic-Kurs

    #90 Mainstreammedien auf Titanic-Kurs

    Was passiert gerade mit den heiligen Gralen der Information in diesem unserem Deutschland? Ich habe mich umgeschaut. Objektiv, gefärbt mit etwas Subjektivität. Dass es nicht ohne eine Vorprägung meinerseits geht, versteht sich. Kein Mensch ist 100% objektiv, denn dann hätte er kein Vorleben, keine Vorlieben und keine Meinung. Werteverfall auf Papier und Pixeln Unrühmlich wie […]

  • #89 Alt gegen neu

    #89 Alt gegen neu

    Gibt es den Typus Künstler und wenn ja, hat sich der Typus Künstler in den Jahrhunderten verändert? Erste Antwort: Ganz klar ja. Eine nicht bis in die absolut letzte recherchierte Gegenüberstellung, weil es keine geschichtliche Abhandlung werden soll, sondern ein wenig den Künstler zeigen soll, wie er sich in der Zeit und in der Gesellschaft […]

  • #88 NFTs enthyped?

    #88 NFTs enthyped?

    Ist der Hype um die Non-fungiblen Tokens zu Ende? Fast scheint es so. Die sozialen Medien schweigen seit Langen, wenn es um das Thema NFT geht. Auf das falsche Pferd gesetzt? Vielleicht sollten wir das Pferd erst mal von hinten aufzäumen und dann schauen, ob es richtig oder falsch war. NFT war (und ist es […]

  • #87 Die Lust nach Stille

    #87 Die Lust nach Stille

    Gönnen wir uns mal wieder einen Urlaub, haben wir uns gesagt. Nach zwei Jahren war es mehr als Zeit. Mal was anderes sollte es sein, wurde es auch. Niederlande hörte sich schon mal cool an. Resort mit eigener Kirmes, nicht von der Hand zu weisen. Essen, Trinken, Karussellfahren without a Limit, machen wir. Und dann […]

  • #86 NFT – Die Krux des Mehrwertes

    #86 NFT – Die Krux des Mehrwertes

    NFT (Non-Fungible Token), der Hype des letzten Jahres. Aber was ist das? Nun in erster Linie sind dies (im Moment) Bilder (z.B. von Affen), die man für einen mehr oder weniger hohen Krypto-Betrag erwerben kann. Es gibt aber noch weitere Einsatzmöglichkeiten für NFT. Diese wären Eintrittskarten oder auch Serviceintervalle eines Autos, die in einem NFT […]

  • #85 Der Wert der Wahrheit

    #85 Der Wert der Wahrheit

    Von mir als Schriftsteller wird erwartet, dass ich fiktiv bin, das heißt aber noch lange nicht, dass es Lügen sind, es ist Fantasie. Manchmal wird die Wahrheit gedehnt oder verändert, aber das liegt in der Macht des Autors und daran, ob die Geschichte so eine Verkrümmung braucht. Die Gesellschaft ist kein Schriftsteller Die Gesellschaft schreibt […]

  • #84 In einer Welt, die den Plural der Egomanie geopfert hat

    #84 In einer Welt, die den Plural der Egomanie geopfert hat

    Etwas hat die Welt verändert. Oder hat die Welt sich verändert? Länder schließen sich zusammen. Warum? Um besser und stärker zu sein, den Gegner niederzuringen, um effizienter Krieg zu führen. Länder schließen sich zusammen. Warum? Um einen Wirtschaftsraum zu erschaffen, der vieles einfacher aber auch billiger macht und um Grenzen im Wirtschafts- und Zahlungsverkehr zu […]