Schlagwort: Schreiben

  • #102 So fraget euch richtig

    #102 So fraget euch richtig

    Die Frage hat ihren Ursprung in der Hoffnung auf eine Antwort. Aber keine Regel, für die es nicht irgendeine Ausnahme gäbe: Die rhetorische Frage. Zum Klugscheißen: Bei der rhetorischen Frage wird die Antwort vorweggenommen. Für Labermäuler und inhaltslose Vielreder wurde die geschlossene Frage erfunden. Ja oder Nein, mehr geht nicht. Aber wie sieht es mit […]

  • #101 Die Plastizität der Veränderung

    #101 Die Plastizität der Veränderung

    (Stillstand ist der Tod), geh voran, bleibt alles anders – Bleibt alles anders – Herbert Grönemeyer. Veränderung ist der Motor Der Stein ist zum Rad gemeißelt, so jedenfalls bei Familie Feuerstein. Wo stünde die Menschheit heute, wenn sie sich nicht immer wieder dem Abenteuer Veränderung hingegeben hätte? Ich bin mir sicher, dass die Jungs und […]

  • #98 Faule Sau oder cleveres Kerlchen?

    #98 Faule Sau oder cleveres Kerlchen?

    Faulheit, die Königsklasse des Nichtstuns, des professionellen Schlendrians. Aber ist das wirklich so? “Als Faulheit (abmildernd auch Trägheit genannt) wird der Mangel an erwartbarer Aktivität bei einem Menschen bezeichnet.” (Quelle Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Faulheit) Das Hängemattengefühl Der Morgen fängt am Mittag an, das Geld sprudelt nur so aus den staatlichen Kassen. Die Malocher sieht man erst wieder […]

  • #97 Ein bisschen mehr geht immer. Aber wie?

    #97 Ein bisschen mehr geht immer. Aber wie?

    Nicht mehr arbeiten, nur noch das tun und lassen, was man möchte. Dies habe ich mir als Ziel gesetzt. Wie erreichen? Nun ich habe Aktien, ETFs und Kryptos gekauft. In Episode 95 habe ich die Vorteile des heutigen Marktes aufgezeichnet: Kaufen, weil im Moment billig. Mein Kriegsfuß: Die Zeit Kaufen, weil im Moment billig. Dazu […]

  • #87 Die Lust nach Stille

    #87 Die Lust nach Stille

    Gönnen wir uns mal wieder einen Urlaub, haben wir uns gesagt. Nach zwei Jahren war es mehr als Zeit. Mal was anderes sollte es sein, wurde es auch. Niederlande hörte sich schon mal cool an. Resort mit eigener Kirmes, nicht von der Hand zu weisen. Essen, Trinken, Karussellfahren without a Limit, machen wir. Und dann […]

  • #80 Kreativität ballert ins Kontor

    #80 Kreativität ballert ins Kontor

    Die Überschrift reizt. Ich merke, wie es euch in den Fingern juckt. Was wird wo reingeballert und tut das vielleicht sogar ordentlich weh? Vielleicht kennt ihr es oder ihr kennt einen, der das kennt Seid ihr selber gesegnet oder verflucht mit einer Kreativität, die nie Pause macht, geschwätzig ist wie ein altes Waschweib und euch […]

  • #78 Wo stehe ich

    #78 Wo stehe ich

    Mittlerweile sind 58 Episoden vergangen und, wenn ich richtig gerechnet habe, 59 Wochen. Ich gestehe: Einmal musste ich den Podcast schlabbern. Wo stehe ich jetzt, nach dieser Zei, mit meinem Lebensprojekt? Ein ganz kurzer Rückblick Ich möchte nicht mehr arbeiten. Das möchten viele, ich bin einer davon. Dabei geht es nicht darum, faul in der […]

  • #77 Die Firewall des Künstlers

    #77 Die Firewall des Künstlers

    Ich bin kein Jurist. Aus diesem Grund sind die hier gemachten Aussagen keine Rechtsberatung, sondern spiegeln das wider, was ich recherchiert habe bzw. meine eigene Meinung. In einer kopierten Welt Die Firewall, der Schutz des Künstlers, in einer Welt, in der das Kopieren noch nie so einfach war. Was ist die Brandmauer denn genau? Hier […]

  • #76 Mythos Kreativität

    #76 Mythos Kreativität

    Die Kreativität ist ein Geschenk des Himmels, nur wenige kommen in den Genuss dieses überbordenden Andersseins, das einen wie einen hellen Stern über die Menschheit erheben lässt. So oder so ähnlich ist Kreativität Moment, halt Stopp: Ist dies wirklich so oder wird hier etwas stilisiert, was vielleicht in den Genen eines jeden vorhanden ist? Das […]

  • #75 Was ich schreibe siehst du anders

    #75 Was ich schreibe siehst du anders

    Der Film hat es einfach, (zumindest) was die Bilder im Kopf angehen. Dort wird alles im Voraus gecastet, in Szene gesetzt und so arrangiert (Musik, Farbe etc.), dass das Kopfkino nicht stattfinden kann. Alles wird fertig erlebbar serviert und ist immer und immer wieder wiederholbar in immer und immer wieder dergleichen Art und Weise. Früher […]