Schlagwort: Pseudonym

  • #64 Pseudonymes Banking

    #64 Pseudonymes Banking

    Pseudonym a.k.a. Künstlername: Ein Pseudonym (in bestimmten Zusammenhängen auch Aliasname, auch nom de plume) ist der fingierte Name einer Person, insbesondere eines Urhebers (oder mehrerer Urheber) von Werken. Das Pseudonym wird anstelle des bürgerlichen Namens (Realname, Orthonym, Onymität) verwendet und dient meist zur Verschleierung der Identität. (Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Pseudonym). Soviel zum Einstieg. Wie ich in […]

  • #52 – 1 Jahr, 4 Quartale, 12 Monate, 52 Wochen, 365 Tage

    #52 – 1 Jahr, 4 Quartale, 12 Monate, 52 Wochen, 365 Tage

    Mit dieser Folge ist der Podcast “Rohan´s 13 Minutes” genau ein Jahr alt. Jede Folge gab es eine neue Woche. Nun ja vielleicht doch eher anders herum. Projekt mit Wendung Eigentlich wollte ich nur aus der Literaturszene berichten. Was gab es dort Neues, Was Berichtenswertes. Eigentlich wollte ich die Hörer nur an dem teilhaben lassen, […]

  • #49 Einflüsse, die das Leben schrieb

    #49 Einflüsse, die das Leben schrieb

    Keiner ist ohne Einfluss. Ob er will oder nicht. Die Familie, in die man geboren wird, das Umfeld in der Schule, die Freunde, Frau, Kind, Arbeit und die Interessen bilden die Einflüsse, die das Leben prägen. Hört sich nach einem schweren Rucksack an Ist es aber nicht. Wie immer ist es eine Frage des Standpunktes. […]

  • #43 Rohan, Du bist vielleicht eine Marke

    #43 Rohan, Du bist vielleicht eine Marke

    Jetzt spinnt er komplett! Marke will der werden. Das Tempo-Taschentuch der Literatur. Die Maggi-Buchstabensuppe unter den Schriftstellern. Äh nee, so nicht. So ist das nicht gemeint. Mit Marke meine ich mich als Schriftsteller. Ich möchte dafür stehen, dass meine Schreibe Qualität hat. Ich: Marke, Buch: Produkt Warum dieses Thema? Ich muss mich selber und natürlich […]

  • # E39 „Der Corpsepaint Killer“ der neue Thriller von Rohan de Rijk

    # E39 „Der Corpsepaint Killer“ der neue Thriller von Rohan de Rijk

    Mein neuer Thriller ist draußen. “Der Corpsepaint Killer” Corpsepaint bedeutet übersetzt Leichenbemalung und kommt ursprünglich aus der Black-Metal-Subkultur. Der Thriller hat aber nichts mit Heavy Metal zu tun. Das wäre zu stereotyp. Ein bisschen über den Inhalt plaudern? Da habe ich eine bessere Idee. In der Linkliste findet ihr die Webseite zum Buch mit einem […]

  • E#35 Selfpublishing: Der Erfolg in den eigenen Händen – Rohan´s 13 Minutes

    E#35 Selfpublishing: Der Erfolg in den eigenen Händen – Rohan´s 13 Minutes

    Es ist Zeit, diesen Schritt zu tun. Ich habe mehr als vier Monate auf die einzelnen Antworten von Literaturagenten gewartet. Die Absagen kann ich an zwei Fingern abzählen. Ergebnis 10:2. Schade. Ich erwarte nicht, dass man eine Analyse bekommt, warum das Werk nicht in Frage kommt, aber eine Absage, von mir aus auch als Textbaustein, […]

  • Podcast E#28 Der Handwerker und die Meditation – Rohan´s 13 Minutes (Transkription)

    Podcast E#28 Der Handwerker und die Meditation – Rohan´s 13 Minutes (Transkription)

    Die heutige Folge ist mit: „Der Handwerker und die Meditation“ untertitelt, das hat jetzt auf den ersten Blick nicht sonderlich viel damit zu tun, was es mit Kunst, was es mit Lebenstraumerfüllung zu tun hat. Aber im Laufe des Podcasts werdet ihr sehen, dass es doch sehr wohl etwas damit zu tun hat. Vielleicht hätte […]

  • Künstlername, Pseudonym, Ordensname

    Künstlername, Pseudonym, Ordensname

    Wofür braucht man als Künstler ein Pseudonym? Mein richtiger Name ist unaussprechlich Meinen Namen kann keiner schreiben Meine Umwelt soll nicht erfahren, dass ich erotische Literatur schreibe Ich finde es einfach cool und kann damit vor meinen Kumpels posen So, die Gründe wären geklärt. Wahlweise kann man noch seine eigene Motivation hinzufügen. Ich habe mich […]