Schlagwort-Archiv Lüge

VonRohan de Rijk

#85 Der Wert der Wahrheit

Lesezeit: 3 Minuten

Von mir als Schriftsteller wird erwartet, dass ich fiktiv bin, das heißt aber noch lange nicht, dass es Lügen sind, es ist Fantasie. Manchmal wird die Wahrheit gedehnt oder verändert, aber das liegt in der Macht des Autors und daran, ob die Geschichte so eine Verkrümmung braucht.

Die Gesellschaft ist kein Schriftsteller

Die Gesellschaft schreibt Geschichte. Mancher so atomar, dass sie nicht wahrgenommen wird, der andere so groß und gewaltig, dass sie das Weltenbild für immer verändert hat. Die Geschichten haben mit Wahrheit, aber noch viel mehr mit Lug und Trug zu tun. Warum ist dies so? Warum benutzt der Mensch die Unwahrheit, um Ziele zu erreichen?

Geblendet lebt es sich besser

“Der Mensch will betrogen werden.” Ein Ausspruch, den ich schon oft gehört habe. Aber ist das so? Lebt es sich mit einer Lüge besser als mit der Wahrheit? Ist die Nebelkerze besser als die freie Sicht? Für einige Menschen ist dies sicherlich so. Vielleicht konkretisiere ich es ein wenig: Die Lüge ist der Schutzmantel für manche Lebewesen. Dabei muss die (Selbst)Lüge noch nicht einmal einen negativen Inhalt haben, er muss nur die Wahrheit verdeckten und sie dadurch erträglich machen.

Lügen wird vorausgesetzt

Gibt es Menschen, bei denen wir die Lüge schon voraussetzen? Hier gibt es ein klares Ja. Ich wollte nie politisch werden, aber im Moment habe ich das Gefühl, die Welt verändert sich. Seltsamerweise habe ich dies schon in meinem Buch “Der Corpsepaint Killer” beschrieben und zwar in Form der Restart the Earth Foundation. Irgendwie fühlt es sich so an, als ob wir mittendrin wären. Die Medien, finanziert durch die GEZ oder Werbung, berichten nicht mehr objektiv bis zur Nicht-Wahrheit, oder verschweigt Sachverhalte oder Tatsachen. Eine weitere Berufsgruppe treibt das, was ihr schon seit Jahrzehnten nachgesagt wird, perfide auf die Spitze: Richtig, die Politiker. Früher wurde verklausuliert. Heute scheint (ist) jede Hemmung gefallen zu sein, was der Umgang mit der Wahrheit betrifft.

Notlüge als Kavaliersdelikt

Der Mensch hat schon immer gelogen oder die Wahrheit ausgeschmückt. Besonders dann, wenn es um Geschichten ging die per Stille Post weitergegeben wurde. Wie sähe die Bibel aus, wenn sie nicht erst nach 500 Jahren niedergeschrieben worden wäre? Aber das Konstrukt der Notlüge hat auch manchmal seine Berechtigung. Geburtstagsgeschenk kaufen für die Frau und sagen man war nur mal mit dem Hund draußen. Das ist legitim.

Der Lügendetektor

Ich bin kein SciFi-Schriftsteller. Aber schauen wir mal in die Zukunft. Das allseits geliebte Smartphone bekommt einen Lügendetektor verpasst (bei Ländern mit einem Bürger-Scoring könnte ich mir das sehr gut vorstellen), dieser entlarvt den Träger sofort, wenn er lügt: Die Wahrheit ist also oberstes Gebot. Jetzt kommt eine Elite auf die Idee, dieses Stück Software (es wird sich wahrscheinlich um eine KI handeln) so zu manipulieren, dass es scheint, als ob die Eliten wirklich nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit sagen. Aber die Wahrheit ist eine Lüge, man verlässt sich auf die Software, die Unbestechlichkeit der Software, und schon sind wieder die Türen für den Missbrauch sperrangelweit offen. Eine Fiction von mir, aber wer sagt denn nicht, dass so eine Technologie nicht schon irgendwo in den Katakomben der Tech-Firmen entwickelt wird.

Welchen Wert hat das Wort, welchen Wert hat die Gesellschaft

Egal ob Fiktion oder Gegenwart, der Wert des wahren Wortes wird immer kleiner, es muss nur durch eine der “Eliten” oder durch die Massen immer und immer wieder publiziert werden, um aus der Lüge eine vermeintliche Wahrheit zu machen. Wer in den letzten Jahren nicht blind durch die Welt stolziert ist, wird wissen, wovon ich rede. Mit der Entwertung der Wahrheit wird auch die Gesellschaft entwertet, missbraucht, vergewaltigt. Die Lemminge haben keinen von Natur aus gegebenem Lügendetektor, das Wort ist Wahrheit, für sie umso mehr, wenn das Wort von den Möchtegern-Eliten kommt.

Digging for the Wahrheit

Wer die Wahrheit möchte, sollte sich mit der Goldgräberstimmung auseinandersetzen. Man muss graben, tief, sieben, filtern, bewerten und vielleicht kommt am Ende ein ganz kleines Fitzelchen von dem zu Tage, was der Wahrheit entspricht. Manchmal ist es nur Pyrit (auch Katzen- oder Narrengold genannt), aber manchmal auch der Nugget in Form von Wahrheit.

Entgegen der Verschiebung von Werten

Heute werden Werte in Geld, Aktien oder Kryptos gemessen. Wunderbar, wenn man welches hat, dies ist nicht abzustreiten und auch nicht zu verdammen. Aber der Wert der Wahrheit ist eine der Komponenten, die die Gesellschaft zusammenhält. Dafür muss dieses Werteverständnis wieder aktiviert werden. Jeder sollte sich bewusst sein, dass es hier auf den Einzelnen ankommt. Bleibt bei der Wahrheit, denn die Lüge wird den Lügner zu Fall bringen. Das war schon immer so. Manchmal ist es nur eine Frage der Zeit.

Abonniere den Podcast über den Dienst Deiner Wahl

Für Apple-Geräte Für Android-Geräte Spotify